Xbox One Digital TV Tuner mit Unitymedia

Manchmal ist die Theorie zu schön um wahr zu sein, dann lässt man sich von Werbeversprechen leiten und schlägt blind am Veröffentlichungstag zu. Nur um dann von der harten Realität enttäuscht zu werden. Die Leiden eines Early Adopter von Microsoft Hardware.

Diesmal hat es mich bei dem Xbox One Digital TV Tuner getroffen. Es war Liebe auf dem ersten Blick. Ein TV Receiver von Microsoft, der sich als Zubehör für meine Xbox One perfekt in die vorhandenen Schnittstellen integriert. Kein zweiter Receiver mehr notwendig, der über den HDMI-In nur halbherzig mit der Konsole verbunden ist. Zocken und gleichzeitig TV schauen, für manche Gamer sicher eine Horrorvorstellung, für mich schon seit Forza 2 ein Normalzustand. Ich lasse mich lieber von der 42. Wiederholung einer Simpsons Folge beschallen als den monotonen Klängen der Forza Serie zu lauschen. Manche Menschen behaupten, das wäre Hintergrundmusik in Forza, ich halte das für ein Gerücht!

Ich muss zugeben, die Beschaffung des TV Tuners war nicht ganz leicht. Während der Microsoft Store das Gerät offensichtlich schon auslieferte, stand auf Amazon noch der 21. Oktober als Veröffentlichungstag, und verschob den Auslieferungstermin sogar noch nachträglich weiter nach hinten. Bis zu diesem Zeitpunkt hatte ich es noch nicht erlebt, dass Amazon erst später liefern konnte als andere Händler. Eine gute Gelegenheit mal den MediaMarkt Onlineshop auszuprobieren und mir den Tuner in die lokale Filiale liefern zu lassen. Im Gegensatz zum Microsoft Shop oder Amazon ist der TV Tuner beim roten Riesen noch durchgehend vorrätig und lieferbar.

Xbox One Digital TV Tuner

Die Verpackung des TV Tuners

Nur wenige Tage später konnte ich den TV Tuner aus dem Media Markt abholen. Er war kleiner als ich ihn mir vorgestellt hatte, gerade mal hab so breit wie ein Raspberry Pi. Die Verpackung ist schlicht aber sehr ansprechend – Apple lässt grüßen. Der TV Tuner wird über ein USB Kabel mit der Xbox One verbunden, für das TV-Kabel gibt es eine Koax-Kupplung an der Innenseite des Geräts. Unterstützt werden die Formate DVB-T und DVB-C, wobei ich mangels DVB-T Abdeckung in Deutschland nur letzteres testen konnte.

Die Einrichtung der Hardware war sehr einfach: TV Tuner anstöpseln, Xbox einschalten und sobald die Hardware am Bildschirm erkannt wurde die Xbox-Taste drücken. Alternativ lässt sich der Einrichtungsdialog aber auch nachträglich über die Einstellungs-App auf der Konsole aufrufen. Neben der Information ob man den Tuner über Kabel oder Antenne betreiben möchte, fragt die Installation nach der Postleitzahl und dem Kabel-Anbieter. Zum Schluss wird ein Sendersuchlauf gestartet und zum TV Guide weitergeleitet.

Sollten im TV Guide – auch OneGuide genannt – nun alle unverschlüsselten Free TV Sender auftauchen: Herzlichen Glückwunsch, offensichtlich ist nicht UnityMedia ihr TV Anbieter! Kunden von UnityMedia, wozu ich mich selbst auch zähle, melden inzwischen vermehrt Probleme beim Sendersuchlauf, so fehlen oft die großen Privatsender wie Prosieben, RTL oder VIVA. Schlimmer noch, der Suchlauf liefert jedes mal ein anderes Ergebnis, verschlüsselte PayTV Sender werden bei mir dafür immer gefunden. Toll! Blöd nur dass der TV Tuner von Microsoft keine Schnittstelle für Smartcards bietet.

Xboxde auf Twitter

Nicht sehr gesprächig: Der offizielle Twitter Account von Xbox.de

Bedauerlicherweise ist der Xbox Support in dieser Angelegenheit sehr wortkarg. Der offizielle Xbox.de Twitter Account blieb gleich ganz stumm und veröffentlichte stattdessen zwei Videos zu Sunset Overdrive, zu einem anderen Thema gibt man sich hingegen kommunikativer. Ein Link zur Xbox Supportseite wäre zumindest höflich gewesen, das sind Momente, da wünscht man sich Boris als Xbox Produktmanager zurück.

Ein kleiner Trick und viel Geduld brachten mir dann aber doch noch die privaten Sender auf meine Xbox. Kabel Deutschland als TV-Anbieter in Verbindung mit meiner Postleitzahl liefert mir bei einem Sendersuchlauf die privaten Kanäle, aber keine Öffentlich Rechtlichen. Das ist schade, aber für ARD, ZDF und Co. gibt es immerhin noch die Zattoo App.

Findet man sich mit den möglichen Einschränkungen bei der Verfügbarkeit der Sender ab, ist der TV Tuner eine schöne Ergänzung zu den Multimedia Funktionen der Konsole. Fernsehen gucken und gleichzeitig einen Rennen in Forza 5 bestreiten? Kein Problem! Darüber hinaus kann man TV Sendungen auf der Xbox bis zu 30 Minuten anhalten und zeitversetzt weiterschauen. Besitzer von Tablets mit der Smartglass App können sich zudem das TV Bild darauf streamen, was im Vergleich zur Snap Funktion der Konsole angenehmer sein kann.

Leider besitzt die Konsole dafür keinen Editor mit der man die Reihenfolge der Sender festlegen kann. Ebenso wenig lassen sich verschlüsselte Kanäle aus der Senderliste streichen. Einzig eine vom Benutzer pflegbare Favoriten-Liste gibt es auf der Konsole. Bei der geringen Auswahl verfügbarer Sender die ich über meine Xbox One sehen kann ist das sogar ausreichend.

Unterm Strich ist der TV Tuner eine schöne Ergänzung mit tollen Alleinstellungsmerkmalen. Ich wäre über den Kauf absolut nicht enttäuscht, müsste ich mich nicht mal wieder mit dem Xbox Support rumschlagen. Microsoft und Early Adopter, eine Leidensgeschichte. Es hätte so schön sein können.